gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Die Druckscheibenendoprothese des Hüftgelenkes: 5-9 Jahres-Ergebnisse

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Bernd Ishaque - Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Paul-Meimberg Str.3, 35382, Giessen, Phone: 0641-9942911
  • S. Wienbeck - Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Paul-Meimberg Str.3, 35382, Giessen, Phone: 0641-9942911
  • H. Stürz - Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Paul-Meimberg Str.3, 35382, Giessen, Phone: 0641-9942911

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK14-5

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0661.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Ishaque et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Sind die Ergebnisse nach Implantation der Druckscheibenendoprothese (DSP) vor dem Hintergrund wachsender Qualitätsansprüche vertretbar?

Methodik

Zur Ergebnisevaluation wurden die klinischen (HHS) und radiologischen Untersuchungen (Hauseigene Sektoreinteilung) im Verlauf herangezogen und statistisch ausgewertet. Bis Juni 2002 wurden bei insgesamt 344 Patienten (Durchschnittsalter 53,4 Jahre) 386 DSP, aufgrund primärer und sekundärer Coxarthrosen in der orthopädischen Uni-Klinik Giessen implantiert, In das Nachuntersuchungskollektiv mit einem Mindest follow-up von 5 Jahren fielen 170 DSP bei 159 Patienten. Daneben wurden auch die 25 Patienten, bei denen in unserer Klinik eine Wechseloperation erforderlich wurde in die Gesamtbewertung miteinbezogen.

Ergebnisse

Die klinischen Ergebnisse waren gut. So wurden im HHS 89,4 Punkte erzielt, der Median lag bei 92,6 Punkten. Radiologische Saumbildungen zeigten sich als stress shielding Phänomän gehäuft unter der Druckscheibe. Eine Bedeutung im Hinblick auf eine mögliche Lockerung gewinnen sie aber erst dann, wenn sie auf den konischen Prothesenanteil konfluieren. Auch die Ergebnisse nach Wechseloperation der DSP überzeugten. So gelang es bei allen die DSP gegen eine Standardprothese auszutauschen. 17 Monate nach der Revision erzielten die Patienten 87,3 Punkte im HHS. Die Standzeit der Prothese nach Kaplan-Meier betrug 92,2% für 8 Jahre.

Schlussfolgerung

In Anbetracht der vorliegenden Ergebnisse wird die DSP wachsenden Qualitätsansprüchen gerecht und ist prädestiniert für die Versorgung junger Patienten.