gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Genauigkeitsanalyse eines CT-freien Knie-Navigationssystems -Vergleich mit einem Fiducialmarker basierten Matchingverfahren für die Oberflächenregistrierung eines passiven CT-basierten Navigationssystems

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Matthias Wiese - Orthopädische Universitätsklinik St. Josef Hopital Bochum, Gudrunstr. 56, 44791, Bochum, Phone: 0234/5090, Fax: 0234 509 2533
  • R.E. Willburger - Orthopädische Universitätsklinik St. Josef Hopital Bochum, Gudrunstr. 56, 44791, Bochum, Phone: 0234/5090, Fax: 0234 509 2533
  • K. Schmidt - Orthopädische Universitätsklinik St. Josef Hopital Bochum, Gudrunstr. 56, 44791, Bochum, Phone: 0234/5090, Fax: 0234 509 2533
  • F. Rubenthaler - Orthopädische Universitätsklinik St. Josef Hopital Bochum, Gudrunstr. 56, 44791, Bochum, Phone: 0234/5090, Fax: 0234 509 2533

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK9-7

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0618.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Wiese et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Die langfristigen Erfolge der Knie-TEP- Implantation sind von einer exakten Ausrichtung der Implantate abhängig. Bei der Einführung von CT -freien Navigationsverfahren spielt die Genauigkeit der Analyse der Knochenoberflächen und die Erstellung eines virtuellen Knochenmodelles eine besondere Rolle.

Methodik

Das CT-freie passive Navigationssystem Vector Vision wurde an Thiel fixierten anatomischen Präparaten getestet. Als Vergleich diente ein CT basiertes Fiducial Marker Matching. Die Ausrichtungen der Schnittblöcke wurde 38 x mit dem -für den späteren Routineeinsatz vorgesehenen- Bone Morphing wiederholt und die Ergebnisse verglichen.

Ergebnisse

Das Bone-morphing konnte eine exakte Darstellung der Oberfläche in den zuvor abgetasteten Arealen gewährleisten. Verglichen mit dem Fiducial Marker Matching einer CT basierten Version des Navigationssystems zeigte sich auch eine ausgezeichnete Genauigkeit für die Ausrichtung der Prothesenkomponenten bei der CT freien Version.

Diskussion

Mit den Standardinstrumentarien für die PFCΣ Knieprothese ergibt sich tibial bei ±4° nach extramedullärer Ausrichtung eine zuverlässige Position in 92% der Fälle. Eine zuverlässige intramedullare femurale Ausrichtung gelingt jedoch nicht immer. Verglichen mit diesen Werten zeigt sich bei dem von uns verwendeten CT-freien Navigationssystem eine höhere Präzision. Im Gegensatz zu einem Ct-basierten Navigationssystem ergibt sich bei dem Einsatz eines Ct-freien Systems eine erhebliche Kosten- und Zeitersparnis in der präoperativen Vorbereitung.