gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Einzeitiger bilateraler Kniegelenkersatz bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Sebastian Radmer - Abt. für Orthopädie und Rheumachirurgie, Immanuel Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der FU-B, Königstr. 63, 14019, Berlin, Phone: 030-80505283, Fax: 030-80505288
  • R. Andresen - Abteilung für Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie, Güstrower Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Rostock
  • B. Wolke - Abteilung für Orthopädie und Rheumachirurgie, Immanuel Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der FU-Berlin
  • M. Sparmann - Abteilung für Orthopädie und Rheumachirurgie, Immanuel Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der FU-Berlin

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK7-9

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0596.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Radmer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ist bei bestehender Destruktion beider Kniegelenke der bilaterale endoprothetische Ersatz eine sichere, dem Patienten zumutbare Operation ?

Methoden

Bei 140 Patienten (35 Männer, 105 Frauen, Durchschnittsalter 48,6 (24-78) Jahre) wurde bei nachgewiesener Destruktion beider Kniegelenke (Stadium Larsen III-IV) eine bilaterale sequentielle TEP Implantation während einer Narkose durchgeführt. Alle Patienten wurden mit einer zementierten Oberflächenersatzprothese mit Patellarückflächenersatz (Duracon Total Knee System, Fa. Howmedica) versorgt. Die funktionelle Bewertung erfolgte unter Zuhilfenahme des Lysholm-Scores präoperativ sowie 6 und 12 Monate postoperativ.

Ergebnisse

Die Operation liess sich bei allen Patienten während einer Narkose durchführen. Der Lysholm Score verbesserte sich von präoperativ 26 (19-45), auf 72 (49-81) 6 Monate postoperativ und 76 (48-85) 12 Monate postoperativ, wobei sich keine signifikante Seitendifferenz zeigte. 96% der Patienten würden den Eingriff erneut durchführen lassen. Als Komplikationen fanden sich: 6 Protheseninfekte (2,1%), 1 aseptische Lockerung (0,4%), 5 oberflächliche Wundheilungsstörungen (1,8%) sowie 2 Unterschenkelvenenthrombosen (0,7%).

Schlussfolgerungen

Eine sequentielle bilaterale totalendoprothetische Versorgung der Kniegelenke während einer Narkose ermöglicht bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis eine deutlich schnellere Rehabilitation bei insgesamt nicht erhöhtem perioperativem Risiko.