gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Intraoperative Maßnahmen und Ergebnisse der Hüftarthroskopie bei Arthrose und höherem Lebensalter

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Oliver Rühmann - Orthopädische Klinik Medizinische Hochschule Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511 / 5354-340, Fax: 0511 / 5354-682
  • C.E. Börner - Orthopädische Klinik Medizinische Hochschule Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511 / 5354-340, Fax: 0511 / 5354-682
  • M. Bohnsack - Orthopädische Klinik Medizinische Hochschule Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511 / 5354-340, Fax: 0511 / 5354-682
  • C.J. Wirth - Orthopädische Klinik Medizinische Hochschule Hannover, Anna-von-Borries-Str. 1-7, 30625, Hannover, Phone: 0511 / 5354-340, Fax: 0511 / 5354-682

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK4-9

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0587.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Rühmann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Welche Ergebnisse lassen sich durch die Hüftarthroskopie in Abhängigkeit von Lebensalter, Arthrosegrad und intraoperativen Maßnahmen erzielen?

Methoden

:Von 06/1993-10/2001 wurden 55 Hüftarthroskopien (06/1998-10/2001: n=51) bei 52 Patienten (Alter: 38 (14-68) Jahre) durchgeführt. 7 Patienten waren älter als 55 Jahre, bei 20 fand sich eine Chondromalazie 3-4°.

Ergebnisse

: Befundorientiert wurden folgende Maßnahmen durchgeführt (Gesamtgruppe/Pat.>55 Jahre/CM3-4° - in %): part. Labrumresektion 44/50/52, Entfernung FGK 15/25/24, part. Synovektomie 76/100/90, Adhäsiolyse 4/25/6, Knorpelglättung 16/25/33, Resektion Lig. capitis 4/25/0. Von den Patienten beantworteten 36 (69%) 19 (3-100) Monate postop. einen Fragebogen (Larson Hüft-Score). Die subjektive Patientenbeurteilung ergab (gesamt/Pat.>50J./CM3-4°- in %): viel besser 16/13/14, besser 32/25/52, unverändert 42/38/29, schlechter 11/25/5. Das Gesamtergebnis zeigte eine Steigerung von 30 auf 48 (von 80) Punkte. Aufgeschlüsselt nach durchgeführten Maßnahmen fand sich folgende Punktverteilung (Anzahl/präop./postop.): Synovektomie 29/34/46, Entfernung FGK 7/35/56, Labrumteilresektion 18/32/54, Knorpelglättung 6/19/58.

Schlussfolgerungen

Gute Ergebnisse nach Hüftarthroskopie konnten wir unter anderem nach Entfernung freier Körper, part. Labrumresektion und Knorpelglättung erzielen. Bei einem Alter von > 55 Jahren / Chondromalazie 3-4° kam es in 38% / 66% zu einer Verbesserung. Die Arthroskopie ist in den Behandlungsalgorithmus von Hüftgelenkserkrankungen, auch bei arthrotischen Veränderungen und älteren Patienten, einzubeziehen.