gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Die Arthroskopie des peripheren Hüftkompartimentes bei der beginnenden Coxarthrose

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Romain Seil - Orthopädische Universitätsklinik, Kirrberger Str, 66421, Homburg / Saar, Phone: 068411624506, Fax: 06841624580
  • M. Dienst - Orthopädische Universitätsklinik, Kirrberger Str, 66421, Homburg / Saar, Phone: 068411624506, Fax: 06841624580
  • S. Gödde - Orthopädische Universitätsklinik, Kirrberger Str, 66421, Homburg / Saar, Phone: 068411624506, Fax: 06841624580
  • D. Kohn - Orthopädische Universitätsklinik, Kirrberger Str, 66421, Homburg / Saar, Phone: 068411624506, Fax: 06841624580

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK4-8

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0586.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Seil et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Die Arthroskopie des peripheren Hüftkompartimentes ist noch wenig bekannt. Ziel der Arbeit war es Indikationen und Technik dieses Verfahrens darzustellen.

Material

Etablierung einer standardisierten Technik zur Vereinfachung der Arthroskopie dieses Gelenkabschnitts und Erfassung der pathologischen Befunde aus 44 Hüftarthroskopien, welche in den vergangenen 2 Jahren an unserer Klinik durchgeführt wurden.

Ergebnisse

In 40 der 44 Arthroskopien gelang es das periphere Hüftkompartiment mit Ausnahme des posterioren Anteils gut zu visualisieren. Die benutzte Technik mit durchsichtigen Schraubkanülen erlaubte eine schnelle Positionierung von Arthroskopie - und Arbeitskanülen. Bei 35 Patienten konnte eine Synovitis in diesem Gelenkbereich festgestellt und therapiert werden. Auffallend war ihre konstante Präsenz im medialen Schenkelhalsbereich mit Gewebeeinklemmungen zwischen Zona orbicularis und Psoassehne. Weitere Befunde im Rahmen beginnender degenerativer Veränderungen waren: freie Gelenkkörper (6x), degenerative Labrumzysten (4x), Lappen- und Korbhenkelrisse des Labrum acetabulare (6x), Zysten der Bursa iliopectinea welche 2 x von intraartikulär eröffnet wurden. An Komplikationen wurden 2 vorübergehende Gefühlsstörungen im Gebiet des N. cut. fem. lat. festgestellt.

Schlussfolgerung

Die Arthroskopie des peripheren Hüftkompartimentes ist ein komplikationsarmes Verfahren, welches die Diagnostik der Hüftarthroskopie vervollständigt und spezifische neue Therapiemöglichkeiten eröffnet.