gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

7-Jahres-Erfahrung mit der modifizierten Tripleosteotomie nach STEEL

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Markus Hühn - Vivantes Klinikum Berlin-Hellersdorf, Orthopädische Klinik, Myslowitzer Straße 45, 12621, Berlin, Phone: 030/56512180, Fax: 030/56512678
  • A. Nickel - Vivantes Klinikum Berlin-Hellersdorf, Orthopädische Klinik, Myslowitzer Straße 45, 12621, Berlin, Phone: 030/56512180, Fax: 030/56512678
  • J. Schlosser - Vivantes Klinikum Berlin-Hellersdorf, Orthopädische Klinik, Myslowitzer Straße 45, 12621, Berlin, Phone: 030/56512180, Fax: 030/56512678
  • K. Büttner-Janz - Vivantes Klinikum Berlin-Hellersdorf, Orthopädische Klinik, Myslowitzer Straße 45, 12621, Berlin, Phone: 030/56512180, Fax: 030/56512678

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguF12-7

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0511.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Hühn et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Anhand subjektiver Patientenangaben sowie klinischer und radiologischer Befunde sollte überprüft werden, ob die modifizierte Tripleosteotomie nach STEEL weiterhin durchgeführt wird.

Methodik

Von 03/1996 bis 07/2002 erfolgten 48 Operationen (40 Patienten, 8 bds.). Es konnten 34 Patienten (40 Operationen; 83%) retrospektiv nachuntersucht werden bei einem durchschnittlichen follow up von 33 Monaten (6-72), wobei insbesondere der HARRIS Hip Score und der TÖNNIS Score eingingen. Das Durchschnittsalter zum Operationszeitpunkt der 5 männlichen und 29 weiblichen Patienten betrug 29 Jahre 11-48)

Ergebnisse

Sehr und größtenteils zufrieden waren die Patienten in 24 Fällen (60%), teilweise zufrieden in 7 (17,5%) und nicht zufrieden in 5 Fällen (12,5%) aufgrund von Hüftgelenkbeschwerden sowie in 4 Fällen (10%) aufgrund anderer Beschwerden. Der präoperative HARRIS Hip Score lag bei 62 Punkten (36-83), postoperativ bei 72 Punkten (37-97). Der präoperative CE-Winkel betrug 17° (-5-28), der postoperative 37° (10-46).

Schlußfolgerungen

Die modifizierte Tripleosteotomie nach STEEL ist ein technisch relativ einfaches Verfahren. Die erzielten Ergebnisse sind die Grundlage dafür, dass wir diese Operationsmethode bei einem CE-Winkel über 0° weiterhin durchführen, jedoch noch konsequenter die Winkelnormalisierung und die Kontraindikationen beachten werden.