gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Malignes, noduläres Hidradenom der Hand Fallbericht eines seltenen Handtumors

Meeting Abstract (DGU 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Manuel Kalt - Klinik für Unfall-, Hand- und wiederherstellungschirurgie, Klinikum Lahr, Akademisches Lehrkrankenha, Klostenstr. 19, 77933, Lahr, Phone: 07821-93-0, Fax: 07821-932172
  • R. Mährlein - Klinik für Unfall-, Hand- und wiederherstellungschirurgie, Klinikum Lahr, Akademisches Lehrkrankenha, Klostenstr. 19, 77933, Lahr, Phone: 07821-93-0, Fax: 07821-932172
  • H. Schmelzeisen - Klinik für Unfall-, Hand- und wiederherstellungschirurgie, Klinikum Lahr, Akademisches Lehrkrankenha, Klostenstr. 19, 77933, Lahr, Phone: 07821-93-0, Fax: 07821-932172

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguF1-8

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0422.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Kalt et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Fallbeschreibung

Methodik

Eine 89jährige Patientin wurde mit einem hühnereigroßen Tumor im Thenarbereich der linken Hand in unserer Klinik vorgestellt. Der Tumor, der seit ca. 30 Jahren bestand, hatte in den letzten Wochen an Größe zugenommen. Bei der klinischen Untersuchung zeigte sich die Patientin in gutem Allgemein- und Ernährungszustand. Über dem linken Thenarballen fand sich ein großer, exophytisch wachsender, prall elastischer Tumor. Am proximalen Pol des Tumors fand sich eine 0,5 x 0,5 cm große Ulzeration. Die Sensibilität und Durchblutung des Daumens waren nicht beeinträchtigt. Eine Bewegungseinschränkung bestand lediglich bedingt durch Lage und Größe des Tumors. Die Staginguntersuchungen (Röntgen Thorax mit DL sowie Sonographie des Abdomens) ergaben keine Hinweise für eine Filialisierung des Tumorleidens. Der Tumor wurde in Plexusanästhesie in toto exstirpiert. Der intra- sowie postoperative Verlauf waren unkompliziert.

Ergebnis

Die histologische Untersuchung ergab einen großen, pseudozystischen, stark regressiv veränderten Weichteiltumor mit dem Bild eines malignen, nodulären Hidradenoms mit ausgedehnten rezidivierten Einblutungen sowie riesenzellhaltiger Entzündungsreaktion in der Umgebung. Die Exzision des Tumors erfolgte in toto.

Schlußfolgerung

Das Hidradenom ist ein seltener, häufig asymptomatischer Tumor, der normalerweise von den apokrinen Schweißdrüsen der Vulva ausgeht. Wir berichten über eine Patientin mit einem malignen, nodulären Hidradenom im Bereich der Hand. Nach unserer Literaturrecherche sind erst 2 Fälle eines malignen Hidradenom im Bereich der Hand in der Weltliteratur beschrieben worden.