gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Entwicklung und Charakterisierung einer femoralen press fit Fixierung von Semitendinosus/ Gracilis Sehnen

Meeting Abstract (DGU 2003)

  • corresponding author Vahid Behfar - Unfallchirurgische Klinik, MH-Hannover, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625, Hannover, Phone: +49 511 5322050, Fax: +49 511 5325877
  • M. Jagodzinski - Unfallchirurgische Klinik, MH-Hannover
  • C. Hurschler - Labor für Biomechanik und experimentelle Orthopädie, Abteilung für Orthopädie, MH-Hannover
  • K. Albrecht - Abteilung für Rechtsmedizin der MH-Hannover
  • J. Zeichen - Unfallchirurgische Klinik, MH-Hannover
  • C. Krettek - Unfallchirurgische Klinik, MH-Hannover
  • U. Bosch - Zentrum für Orthopädische Chirurgie und Sporttraumatologie des INI Hannover

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguD8-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0301.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Behfar et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Press fit Fixierung von Knochen-Patellarsehne-Knochen (BPTB) als Ersatz des vorderes Kreuzbandes (VKB) ist eine sichere Technik, die allgemein verwendet wird. Press fit Fixierung von Semitendinosus/ Gracilissehnen (SG) ist dagegen nicht weit verbreitet und eine technische Herausforderung. Der Zweck dieser Studie war, eine sichere Technik zur femoralen Press-fit Fixierung von SG-Sehnen zu entwickeln und seine mechanischen Eigenschaften mit der BPTB Fixierung zu vergleichen.

Methoden

BPTB und SG Transplantate von 51 humanen Kadavern (Alter: 55,8±18,6 Jahre) wurden unmittelbar nach der Autopsie entnommen. Eine Outside-in press fit Fixierung mit einem Knoten in der Semitendinosus- und Gracilis-Sehne (SG-K) und eine Inside-out (SG-BI) und eine Outside-in Fixation (SB-BO) mit den Sehnen über einem Knochenblock wurden mit der Press-fit Verankerung von Patellarsehnen in 26 Schweinefemora verglichen. Der Krafteinlenkungs-Bohrkanal Winkel wurde auf 60° festgelegt. Die Konstrukte unterliefen 20 repetitiven zyklischen Belastungen zwischen 60 und 260 N. Sie wurden bis zum Versagen mit einer Geschwindigkeit von 1mm/sek belastet. Maximale Ausreisskraft, Steifigkeit und zur Elongation während der zyklischen Belastung wurden analysiert. Eine Videoanalyse der Längenänderungen wurde durchgeführt.

Ergebnisse

Die maximale Ausreißkraft lag für die PT-Gruppe bei 561.0±308.8 N, 559.5±237.8 für die SG-K Fixation, 661.9±270.6 für die SG-BO und 338.9±236.3 für die SG-BI Technik. Es gab einen signifikanten Unterschied zwischen dem SG-BI und den anderen 3 Techniken (Mann-Whitney-U Test; p<.02). Die Steifigkeit der Konstrukte lag im Durchschnitt bei 121.0±17.6 N/mm für die SG-K, 119.6±24.3 N/mm für SG-BO, 117.2±23.1 N/mm für SG-BI und 133.7±32.3 N/mm für die PT-Gruppe (p>.05). Die Sehnenlänge veränderte sich vom 1. bis 5. Zyklus zu dem vom 15. bis 20.Zyklus der zyklischen Belastung von 1.44±0.67 zu 0.35±0.20 mm für die SG-K, 3.98±4.3 zu 0.23±0.08 mm für SG-BI, 2.29±1.29 zu 0.35±0.17 mm für SG-BO und 0.73±0.58 zu 0.21±0.29 mm für die PT Fixierung. Diese Unterschiede waren signifikant größer für alle SG-Gruppen verglichen zu der PT-Fixation.

Schlussfolgerungen

Die Ausreißwerte für SG-BO und SG-K sind in dieser Studie mit Knochen-Patellarsehnen Press Fit Fixierung gleichwertig. Alle SG-Fixations Techniken waren in der Ausdehnung während des zyklischen Ausdehnens größer und benötigen daher eine stärkere Präkonditionierung. Es gab keinen Unterschied bezüglich der Steifigkeit zwischen allen Techniken. Die Press Fit Verankerung mit einem Knochenblock kann die Transplantatheilung erleichtern und die Wahrscheinlichkeit der Knochentunnelerweiterung verringern.