gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Ergebnisse nach Resektion der proximalen Handwurzelreihe (PRC) beim SNAC- und SLAC-Wrist im Stadium II

Meeting Abstract (DGU 2003)

  • corresponding author Steffen Baumeister - Klinik für Hand- Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum,Berufsgenosse, Ludwig-Guttmann straße 13, 67071, Ludwigshafen, Phone: 0621-68100
  • A. Dragu - Klinik für Hand- Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum,Berufsgenosse, Ludwig-Guttmann straße 13, 67071, Ludwigshafen, Phone: 0621-68100
  • M. Tränkle - Klinik für Hand- Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum,Berufsgenosse, Ludwig-Guttmann straße 13, 67071, Ludwigshafen, Phone: 0621-68100
  • G. Germann - Klinik für Hand- Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum,Berufsgenosse, Ludwig-Guttmann straße 13, 67071, Ludwigshafen, Phone: 0621-68100
  • M. Sauerbier - Klinik für Hand- Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum,Berufsgenosse, Ludwig-Guttmann straße 13, 67071, Ludwigshafen, Phone: 0621-68100

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguA26-10

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0159.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Baumeister et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Veraltete Kahnbeinpseudarthrosen und skapholunäre Dissoziationen führen langfristig zu einem karpalen Kollaps (SNAC-Wrist (Scaphoid Nonunion Advanced Collapse bzw. SLAC-Wrist (Scapho-Lunate Advanced Collapse). Die Arthrose wird entsprechend der Ausdehnung im Handgelenk in 3 Stadien unterteilt (SNAC-Wrist I-III) für welche stadiengerechte operative Verfahren zur Verfügung stehen. Eine Rekonstruktion des Skaphoids ist nur im Stadium I sinnvoll, im Stadium II haben sich die bewegungserhaltenen Verfahren der mediokarpalen Teilarthrodese und der Entfernung der proximalen Handwurzelreihe (PRC) etabliert, während im Stadium III die mediokarpale Teilarthrodese allein das Standardverfahren darstellt.

Ziel der retrospektiven Studie war die Erfassung der funktionellen Ergebnisse und Einschränkungen im alltäglichen Leben nach Durchführung einer PRC in einem homogenen Patientengut.

Im Zeitraum von 7/1994 bis 3/2002 wurden 38 Patienten mit einem SNAC/SLAC Wrist Stadium II operiert. Durchschnittlich 27 Monate postoperativ wurden 30 Patienten nachuntersucht. Postoperativ wurde eine Beweglichkeit von ca. 55% im Vergleich zur Gegenseite erreicht. Die Grobkraft liegt nach PRC bei etwa 50% der Gegenseite, die Schmerzreduktion beträgt 77% für den Ruheschmerz und 40% für den Belastungsschmerz im Vergleich zur präoperativen Situation. 75% der Patienten gaben an mit dem Operationsergebnis zufrieden zu sein. Der DASH-Wert postoperativ betrug durchschnittlich 27,4.

Aufgrund der befriedigenden Resultate sollten bewegungserhaltende Operationen immer den Vorzug gegenüber einer Handgelenksversteifung beim SNAC-wrist erhalten. Die PRC kann im SNAC/SLAC Stadium II als Alternative zur mediokarpalen Teilarthrodese erfolgreich eingesetzt werden, allerdings liegen Langzeitresultate hinsichtlich der Konfiguration des Kapitatumkopfes bzw. der Fossa Lunata noch nicht vor. Im SNAC/SLAC Stadium III sollte die mediokarpale Teilarthrodese durchgeführt werden.