gms | German Medical Science

20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI)

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI)

19.04. - 21.04.2012, Mannheim

Wirksamkeit der Varizellenimpfung mit einer Dosis nach Einführung der allgemeinen Varizellenimpfung von Kindern in Deutschland

Meeting Abstract

  • presenting/speaker Johannes Liese - Universitätsklinikum Würzburg, Kinderklinik und Poliklinik, Würzburg
  • Anita Rack - Universitätskinderklinik München, Dr. von Haunersches Kinderspital, München
  • Kerstin Pirzer - Universitätsklinikum Würzburg, Kinderklinik und Poliklinik, Würzburg
  • Stefan Eber - Technische Universität München, Kinderklinik und Poliklinik, München
  • Michael Greenberg - Sanofi Pasteur, Global Epidemiology, Lyon
  • Andrea Streng - Universitätsklinikum Würzburg, Kinderklinik und Poliklinik, Würzburg

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie. 20. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI). Mannheim, 19.-21.04.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgpi07

DOI: 10.3205/12dgpi07, URN: urn:nbn:de:0183-12dgpi073

Veröffentlicht: 22. März 2012

© 2012 Liese et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Deutschland nahm 2004 als erstes Land in Europa die Varizellenimpfung in den Impfkalender für Kinder auf, zunächst mit einer Dosis vorzugsweise im Alter von 11-14 Monaten. In Deutschland gibt es zur Wirksamkeit der Impfung bislang noch keine Daten aus kontrollierten Studien.

Fragestellung: Wirksamkeit einer einzelnen Impfstoffdosis Varilrix® und anderer in Deutschland verfügbarer mono- und tetravalenter Impfstoffe (Varivax®, Priorix-Tetra®) gegen Varizellen unterschiedlichen Schweregrades.

Methode: Prospektive Fall-Kontroll-Studie mit 480 Varizellenfällen und 480 gesunden Kontrollkindern (‚matched’ bezüglich Alter und Praxis), durchgeführt in 35 Kinderarztpraxen im Raum München (Februar 2008 bis Oktober 2010). Eingeschlossen wurden Kinder >1 Jahr, ohne frühere Varizellen und ohne medizinische Kontraindikation für die Impfung. Erfasst wurden Impfstatus, demographische und klinische Daten, sowie potentielle Einflussgrößen (Geschlecht, Geburtsland, Versicherungsstatus, Haushaltsgröße, Kindertagesstätten-/Schulbesuch, Jahreszeit, Alter bei Impfung, Zeitabstand zur Impfung, Zeitabstand Varizellen- und MMR-Impfung, Grunderkrankungen, Anzahl früherer Praxisbesuche, Behandlung mit Steroiden/Immunsuppressiva). Der Schweregrad wurde in einem Score abhängig von der Zahl der Effloreszenzen, Fieber, systemischen Zeichen und Arzturteil eingestuft. Primäres Zielkriterium war die Wirksamkeit einer Dosis Varilrix® gegen PCR-bestätigte Varizellen jeglichen Schweregrades, korrigiert für potentielle Störgrößen mittels logistischer Regression.

Ergebnisse: 432 Kinder mit PCR-bestätigten Varizellen (39% leicht, 59% mittelschwer, 2% schwer) und 432 Kontrollen im Alter von 1-6 Jahren wurden in die Auswertung eingeschlossen. 13,2% (n=57) der Fälle und 45,4% (n=196) der Kontrollen hatten eine Varizellenimpfung erhalten, im Median vor 25 bzw. 28 Monaten. Geimpfte Fälle (n=57) zeigten geringere Schwere (p<0.0001) und kürzere Dauer der Erkrankung (8 vs. 9 Tage, p=0.0004) im Vergleich zu ungeimpften Fällen (n=375). Die Wirksamkeit einer Dosis aller untersuchten Varizellen-Impfstoffe war 86,4% (95%KI 77,3-91,8) gegen Varizellen jeglichen Schweregrades, und 97,7% (95%KI 90,5-99,4) gegen mittelschwere bis schwere Varizellen. Die Wirksamkeit einer Dosis Varilrix® gegen Varizellen jeglichen Schweregrades war 71,5% (95%KI 49,1-84,0), und gegen mittelschwere bis schwere Varizellen 94,7% (95%KI 77,8-98,7). Die Wirksamkeit schien mit zunehmendem Abstand zur Impfung abzunehmen.

Diskussion: In einer Population mit einer Impfrate von <50% zeigte sich für eine Dosis aller untersuchten Impfstoffe eine vergleichbar hohe Wirksamkeit gegen mittelschwere bis schwere Varizellen. Gegen Varizellen jeglicher Schwere war die Wirksamkeit einer Dosis Varilrix® niedriger als die anderer Impfstoffe. Weitere Studien zur Wirksamkeit der Impfung mit 2 Dosen (in Deutschland empfohlen seit 2009) werden benötigt, um die Frage nach der Notwendigkeit späterer Auffrischimpfungen zu beantworten.