gms | German Medical Science

26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

08.03. - 10.03.2012, Berlin

Defokuskurve einer neuen Multifokalen IOL

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Harry Domack - Schweinfurt

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 26. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Berlin, 08.-10.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgii093

DOI: 10.3205/12dgii093, URN: urn:nbn:de:0183-12dgii0933

Veröffentlicht: 7. März 2012

© 2012 Domack.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Die Defokuskurve zeigt den Einsatzbereich und die Verwendbarkeit einer multifokalen IOL. Hier wird die Defokuskurve einer neuen multifokalen IOL mit der Defokuskurve dier Zeiss LISA 809 M Sphärisch verglichen.

Methodik: Die unkorrigierten monokularen Defokuskurven von 24 Augen die mit neuer Multifokaler IOL versorgt wurden werden mittels Landolt-Ringen nach DIN ermittelt und mit der unkorrigierten Defokuskurve von der LISA 809 M sphärisch verglichen.

Ergebnisse: Die neue multifokale IOL zeigt Visuswerte im gesamten Fern-, Nah- und auch Intermediärbereich von besser als 0,8.

Schlussfolgerung: Für den Allroundeinsatz ist die neue multifokale IOL deulich besser geeignet als die ZEISS LISA Sphärisch 809 M, da Fern- und Nahwerte statistisch nicht signifikant verschieden sind, aber der Intermediärvisus der neuen IOL deutlich besser ist.