gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Astigmatismuskorrektur mit torischen IOL – Ergebnisse mit der AcrySof toric und Tecnis toric

Meeting Abstract

  • A. Scheider - Essen
  • M. Hennen - Essen
  • R. Meinhold-Heerlein - Essen

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii070

DOI: 10.3205/11dgii070, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii0707

Veröffentlicht: 9. März 2011

© 2011 Scheider et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Präsentation der ersten Ergebnisse mit der neuen Tecnis toric (AMO) im Vergleich zu denen mit der AcrySof toric.

Methodik: Vermessung mit dem IOL-Master. Berechnung der IOL online. Markierung mit dem ToMark (Geuder). Postoperative Bestimmung von sc und cc Visus, cornealem und refraktivem Zylinder.

Ergebnisse: Die Tecnis toric IOL kommt 2011, Patienten werden zurzeit rekrutiert. 62 Augen von 43 Patienten (mittleres Alter 66,23±14,21 Jahre, bester Visus 0,48, cornealer Zylinder (IOL-Master) 2,6±0,8 dpt.) wurden mit der AcrySof toric (mittleren Zylinderstärke 2,96 dpt.) versorgt. Der postoperative Visus lag nach 4 Monaten im Mittel bei sc 0,68±0,21 und cc 0,87±0,16 (Median 1,0). Der durchschnittliche postoperative refraktive Zylinder betrug –0,62±0,52 (0,0–2,0). Bei 75,8% der Augen war der Astigmatismus ≤0,75, bei 88,7% ≤1,00. Keine signifikante Rotation der IOL-Achse. Kein Patient unter 65 hatte einen Restastigmatismus über 1,0 dpt.

Schlussfolgerungen: Die torische AcrySof-Intraokularlinse erlaubt eine gute Korrektur des cornealen Zylinders. Inwieweit dies auch für die neue Tecnis toric zutreffen wird, werden wir zeigen. Messprobleme bei älteren Patienten sind wahrscheinlich der häufigste Grund für die insgesamt aber seltenen Ausreißer in der Ergebnisqualität.