gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Kombinierte Viscocanalostomie und Kataraktop

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • M.R. Tetz - Berlin

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii027

DOI: 10.3205/11dgii027, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii0273

Veröffentlicht: 9. März 2011

© 2011 Tetz.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel: Drei Jahresergebnisse zur Sicherheit und Effektivität der Kanaloplastik bei Patienten mit Offenwinkelglaukom, die eine Phakoemulsifikation mit Hinterkammer-Linsenimplantation bekommen haben, entweder vor, zusammen mit oder nach einer Kanaloplastik.

Methode: Retrospektive Analyse der Ergebnisse einer internationalen Multizenterstudie von 157 Augen von 157 erwachsenen Patienten mit Katarakt-OP vor, während oder nach einer Kanaloplastik.

Ergebnisse: Augen mit kombinierten Ops (Phakokanaloplastik) hatten einen durchschnittlichen Tensio von 23,5 +/- 5,2 mmHg und durchschnittliche Glaukommedikation von 1,5 +/- 1,0, drei Jahre postoperativ reduzierte sich der Tensio auf 13,6 +/- 3,6 mmHg mit 0,3 +/- 0,5 Medikamenten. Tensio und Medikation war bei allen Augen signifikant verringert zu jedem postoperativen Zeitpunkt im Vergleich zum präoperativen Wert (p<0,001). Nach drei Jahren zeigten pseudophake Augen vor Kanaloplastik oder Augen mit Katarakt OP nach Kanaloplastik ebenfalls eine signifikante Reduktion des Augendrucks und der Glaukommedikation, jedoch weniger ausgeprägte als nach kombinierter Phako-Kanaloplastik.

Schlussfolgerung: Die kombinierte Phakokanaloplastik war die effektivste Methode den Augendruck auch drei Jahre postoperativ zu senken. Mehr als 2/3 aller Patienten brauchten keine antiglaukomatöse Medikation bei einem Durchschnittsdruck von 13,6 mmHg +/- 3,6 mmHg.