gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Nichtpenetrierende Glaukomchirurgie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • N. Körber - Köln

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii026

DOI: 10.3205/11dgii026, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii0269

Veröffentlicht: 9. März 2011

© 2011 Körber.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die nicht penetrierende Glaukomchirurgie hat in den letzten Jahren mit verschiedenen Verfahren gezeigt,dass auch ohne fistulierende Chirurgie und den damit verbundenen Risiken eine zuverlässige Senkung des IOD möglich ist. In diesem Beitrag wird über die neuen Verfahren und ihre Ergebnisse berichtet,insbesondere die Chirurgie mit interventionellen Verfahren wie die Kanaloplastik und – neu die Kanaloplastik mit Anwendung eines sog. Kanal-Expanders nach Stegmann. Das Verfahren der HF-Trabekulotomie ab interno mir dem Trabektom wird ebenfalls diskutiert. Vor-und Nachteile der verschiedenen Verfahren werden besprochen.