gms | German Medical Science

53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie

11.10. - 13.10.2012, Lübeck

Korrektur kindlicher Nagelwall- und Nageldeformitäten nach Donelan in Folge thermischer Verletzungen der Finger

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • author presenting/speaker Ingo Königs - Altonaer Kinderkrankenhaus, Kinderchirurgie, Sektion plastische und rekonstruktive Chirurgie im Kindesalter, Brandverletzungen, Hamburg, Deutschland
  • Clemens Schiestl - Universitätskinderspital Zürich, Schweiz

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie. 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie. Lübeck, 11.-13.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgh61

DOI: 10.3205/12dgh61, URN: urn:nbn:de:0183-12dgh610

Veröffentlicht: 9. Oktober 2012

© 2012 Königs et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Narbige Deformitäten des Nagelwalls mit Fehlwachstum des Nagels sind eine häufige Folge von tiefergradigen thermischen Verletzungen der Finger. Die Veränderungen sind vielfältig und von unterschiedlicher Ausprägung. Sie reichen von kleinen Konturauffälligkeiten des Nagels bis zu dessen kompletten Verlust. Häufig entstehen narbige Retraktion des Nagelwalls mit teils ausgeprägten Deformitäten des Nagels. Die Veränderungen können ein kleines Problem im Rahmen einer großflächigen Verbrennung aber auch ein großes Problem nach einer kleinen Verletzung darstellen.

Methodik: Es wurde eine retrospektive Untersuchung der im Jahr 2011 operativ behandelten Kinder mit Nagelwalldeformitäten nach thermischen Verletzungen durchgeführt. Sämtliche Korrekturen erfolgten mit der Korrektur nach Donelan.

Ergebnisse: Bei 8 Kindern und Jugendlichen wurden im Jahr 2011 18 Finger mit Nagelwalldeformitäten und Nagelfehlwachstum mittels Korrektur nach Donelan behandelt. Die Technik wird vorgestellt und die Behandlungsergebnisse gezeigt. Bei allen Patienten konnte die narbige Retraktion und das Fehlwachstum des Nagels mit dem Narbenrelease und der Vollhautinterposition nahezu vollständig korrigiert werden.

Schlussfolgerung: Bei narbiger Nagelwallretraktion mit Fehlwachstum des Nagels stellt die Korrektur nach Donelan eine gute Therapiemöglichkeit dar. Es lassen sich mit dieser einfachen und sicheren Technik die narbige Retraktion des Nagelwalls gut korrigieren und das Nagelwachstum normalisiert sich in der Folge.