gms | German Medical Science

51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie

07.10.- 09.10.2010, Nürnberg

Radiocarpale Luxation und ulnare Translokation

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Andreas Frick - Chirurgische Klinik und Poliklinik, Campus Großhadern, Plastische, Hand-, Mikrochirurgie, München, Deutschland
  • C. Deglmann
  • R. G. H. Baumeister

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie. 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie. Nürnberg, 07.-09.10.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgh55

DOI: 10.3205/10dgh55, URN: urn:nbn:de:0183-10dgh559

Veröffentlicht: 16. September 2010

© 2010 Frick et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Isolierte radiocarpale Luxationen sind seltene Verletzungen. Sie werden von den häufigeren karpalen Luxation oder Luxationsfrakturen abgegrenzt. Hyperextension im Handgelenk und Ulnarbewegungen sind auslösende Ursachen. In der Literatur sind Einzelfälle radiokarpaler Luxationen berichtet. Nach sofortiger Reposition wird eine gute Prognose angegeben.

Durch Verletzung der lig. radiocarpale palmare (RSL, RLT)und dorsale, der sog. Gelenkschleuder, kann es zu einer isolierten ulnaren Translokation des Carpus kommen.

Methodik: Es sollen drei Fallberichte vorgestellt werden, zwei mit radiocarpaler Luxation und eine isolierte ulnare Translokation.

Ergebnisse: Nach erfolgreicher Reposition einer der radiocarpalen Luxationen kam es im Verlauf der Retention zu einer sekundären ulnaren Translokation. Diese wurde durch Naht des ligamentum radiocarpeum palmare operativ behandelt.

Schlussfolgerung: Eine sofortige Reposition und anschließende Retention sind die entscheidenden Maßnahmen bei einer radiocarpalen Luxation. Eine isolierte ulnare Translokation oder infolge einer radiocarpalen Luxation sollte zur Stabilisierung operativ mit Bandnähten versorgt werden.