gms | German Medical Science

50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie

08.10.- 10.10.2009, Tübingen

Die minimalinvasive Karpaltunnelspaltung: Eine Alternative zur klassischen offenen Spaltung?

Meeting Abstract

  • corresponding author presenting/speaker Patrick Jaminet - BG-Unfallklinik Tübingen, Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie, Tübingen, Deutschland
  • Frank Werdin
  • Nektarios Sinis
  • Matthias Pfau
  • Hans-Eberhard Schaller

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie. Tübingen, 08.-10.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09dgh60

DOI: 10.3205/09dgh60, URN: urn:nbn:de:0183-09dgh607

Veröffentlicht: 5. Oktober 2009

© 2009 Jaminet et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Ziel dieser Studie war es, den Stellenwert der minimalinvasiven Karpaltunnelspaltung gegenüber der offenen Karpaltunnelspaltung zu untersuchen.

Methodik: Im Rahmen einer retrospektiven Vergleichsstudie wurden 161 Patienten (105 offene Technik, 56 minimalinvasive Technik) bezüglich Funktion, Beschwerden und Lebensqualität nachuntersucht. Die Nachuntersuchung umfasste Anamnese, körperliche Untersuchung und den DASH Score.

Ergebnisse: Im Rahmen dieser Studie konnten wir wesentliche Vorteile zugunsten der minimalinvasiven Karpaltunnelspaltung zeigen: rasche Arbeitsfähigkeit (Mittelwert 24,2 Tage vs. 17,3 Tage), frühe Wiederaufnahme alltäglicher Tätigkeiten (Mittelwert 18,1 Tage vs. 13,4 Tage), hohe Patientenzufriedenheit (DASH Score 11,7 vs. 7,2) [offene Karpaltunnelspaltung vs. minimalinvasive Karpaltunnelspaltung].

Schlussfolgerung: In der Hand des geübten Operateurs stellt die minimalinvasive Karpaltunnelspaltung eine lohnende Alternative zur offenen Spaltung dar.