gms | German Medical Science

50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie

08.10.- 10.10.2009, Tübingen

Mittelfristige Untersuchungsergebnisse nach Implantation von Keramik-Endprothesen in der Press fit-Technik bei isolierten posttraumatischen Arthrosen der Fingergrundgelenke

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author presenting/speaker Michael Schönberger - Krankenhaus Bethel, Handchirurgie, Bückeburg, Deutschland
  • Viktor Schneider

Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie. Tübingen, 08.-10.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09dgh28

DOI: 10.3205/09dgh28, URN: urn:nbn:de:0183-09dgh289

Veröffentlicht: 5. Oktober 2009

© 2009 Schönberger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Welche Nachuntersuchungsergebnisse finden sich sechs Jahre nach Implantation von Keramik-Endoprothesen in den Fingergrundgelenken? Ist die Methode das Mittel der Wahl zur Erhaltung schmerzfreier Restbeweglichkeiten der Fingergrundgelenke bei isolierter postraumatischer Arthrose?

Methodik: Nachuntersucht wurden 12 Patienten. Dargestellt werden die Funktionen der operierten Hand sowie der DASH-Score, der mit mit den Frühergebnissen verglichen wird.

Ergebnisse: Nach kurzfrister Nachuntersuchung zwei Jahre nach Erstimplantation bei sechs Patienten werden jetzt nach sechs Jahren mittelfristige Ergebnisse von 12 Patienten präsentiert.

Schlussfolgerung: Die Implantation von Keramik-Endoprothesen in der Press fit-Technik bietet bei isolierten posttraumatischen Grundgelenkarthrosen ein einfaches und sicheres Verfahren zum Erhalt schmerzfreier Beweglichkeiten.