gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Vergleich der Power Doppler Untersuchung vs der Farbdoppler Untersuchung zur Darstellung der Perforatoren des ALT-Lappens

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Jörn Redeker - Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Hannover, Deutschland
  • Stephanie Bolten - Medizinische Hochschule Hannover, Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Hannover, Deutschland
  • Karsten Knobloch - Medizinische Hochschule Hannover, Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Hannover, Deutschland
  • P.M. Vogt - Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Hannover, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch463

DOI: 10.3205/10dgch463, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch4633

Veröffentlicht: 17. Mai 2010

© 2010 Redeker et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Bedeutung der präoperativen Darstellung von Perforatoren zur Lappenplastik wird in der Literatur zunehmend diskutiert. Verglichen wird häufig das Angio-CT mit dem hand-held oder Farb Doppler. Keine Beachtung findet bislang der Power-Doppler. Die Wertigkeit der Power Doppler im Vergleich zur Farb Doppler und hand-held Doppler Darstellung soll im Rahmen einer prospektiven Studie Am Beispiel des ALT-Lappens überprüft werden.

Material und Methoden: Eingeschlossen wurden 24 Frauen mit einem durchschnittlichen Alter von 51 ± 19 Jahren und einem Durchschnittlichen BMI von 26,5 ± 7. Sowie 31 Männer im Alter von 42 ± 18 Jahren und einem BMI von 25,1 ± 3,8.

Gemessen wurde wenn möglich an beiden Oberschenkeln in einem Areal 10 cm proximal und distal des Mittelpunktes der Verbindungslinie zwischen der Spina iliaca superior anterior und dem lateralen Patellarpol und 5 cm zu beiden Seiten. Das Aufsuchen erfolgte zunächst mit einer hand-held-Doppler Sonde und in weiterer Folge mit einem Linear Schallkopf 8 MHz im Power und Farb Doppler Mode. Erfaßt wurden die durch den Power/Farb Doppler bestätigten Perforatoren, deren Durchmesser und deren subkutaner und subfascialer Verlauf. Die Qualität der Darstellung Power Doppler zu Farb Doppler wurde mit besser, schlechter, gleich von zwei Untersuchern unabhängig voneinander eingestuft.

Ergebnisse: Mit der hand-held Doppler Sonde konnten Durchschnittlich 4 ± 2 Perforatoren identifiziert werden. Mit dem Power/Farb Doppler konnten 1,7 ± 1,2 bestätigt werden. Von derzeit 163 im Power Doppler Mode darstellbaren Perforatoren wurde ein Vergleich zur Darstellung im Farb Doppler in 133 Fällen durchgeführt. Dabei zeigte sich in 91 Fällen eine bessere und in 42 Fällen eine gleich gute Darstellbarkeit.

Schlussfolgerung: Mit Hilfe des Power Doppler Mode gelingt eine bessere Darstellbarkeit der Perforatoren am Oberschenkel für den ALT-Lappen. Die mit dem hand-held Doppler markierten Perforatoren konnten in über 50% nicht bestätigt werden. Für den Power Doppler fanden sich in über 50% eine bessere Darstellung der Perforatoren.