gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Ergänzung der Chirurgischen Ausbildung im Common Trunk durch eine chirurgische online Video-Datenbank

Meeting Abstract

  • Robert Brauer - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Simon Götz - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Simon Lay - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Marc Thormaehlen - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Melanie Straub - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Roland Bodics - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland
  • Josef Heumann - Klinikum rechts der Isar, der TU-München, Chirurgische Klinik und Poliklinik, München, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch362

DOI: 10.3205/10dgch362, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch3627

Veröffentlicht: 17. Mai 2010

© 2010 Brauer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die praktische Ausbildung der jungen Assistenzärzte im Common Trunk kommt oft zu kurz. Aufgrund von Zeitdruck und DRG-Vorgaben können häufig grundlegende praktische Fähigkeiten und Abläufe der Standardoperationen nicht vermittelt werden. Unsere Online-Video-Datenbank mit Lehrfilmen vom Arzt-Patientenkontakt, über verschiedene invasive chirurgische Prozeduren bis hin zu zahlreichen Standardoperationen ergänzt die chirurgische Ausbildung im Common Trunk.

Material und Methoden: Die Themenbereiche gliedern sich in Arzt-Patientenkontakt, chirurgische Untersuchung, chirurgische Basisfertigkeiten, invasive chirurgische Maßnahmen, ambulante, laparoskopische und offene Operationen. Der Videoschnitt erfolgte mit dem Programm Adobe Premiere CS4. Unter Verwendung von Ton, Überblendung, Standbild und Animation wurden die einzelnen Filmsequenzen didaktisch aufbereitet. Die Onlinestellung erfolgt in hoher Qualität (720x560pp) und ist durch Passwort freigeschaltet.

Ergebnisse: Seit Beginn der Dreharbeiten wurden über 50 verschiedene Lernvideos online gestellt. Die Thematik reicht vom Vorstellen und Verhalten des Arztes gegenüber dem Patienten, Anziehen steriler Handschuhe, Instrumentenkunde, Naht- und Knotenkurs über das Legen von Drainagen und Kathetern, bis zu Operationstechniken von zahlreichen Standardoperationen. Besonderen Wert wurde bei der Auswahl der Thematik auf besonders häufig vorkommende Prozeduren gelegt, in denen auch auf typische Fehlermöglichkeiten hingewiesen wird.

(Abbildung 1 [Abb. 1])

Schlussfolgerung: Diese Online-Datenbank von Lernvideos bietet gerade den jungen Ärzte im Common Trunk eine ideale Vorbereitung auf verschiedene häufig durchzuführende Prozeduren und ergänzt die übliche Operationslehre in der Buchform, da jeder einzelne Keypoint dargelegt wird. Diese Datenbank mit chirurgischen Lehrvideos könnte auch für andere Chirurgische Kliniken freigeschaltet werden.