gms | German Medical Science

126. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

28.04. - 01.05.2009, München

Surgical skills training: Welche Eigenschaften zeichnen den geeigneten Instruktor aus ?

Meeting Abstract

  • corresponding author Ch. T. Hamel - Departement Chirurgie, Universitätsspital Basel, Basel, Schweiz
  • D. M. Frey - Departement Chirurgie, Universitätsspital Basel, Basel, Schweiz
  • P. Vogelbach - Chirurgische Abteilung, Regionalspital, Dornach, Schweiz
  • J. Metzger - Departement Chirurgie, Kantonsspital Luzern, Luzern, Schweiz
  • H. Saeger - Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Dresden, Deutschland
  • D. Oertli - Departement Chirurgie, Universitätsspital Basel, Basel, Schweiz

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 126. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 28.04.-01.05.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09dgch10867

DOI: 10.3205/09dgch636, URN: urn:nbn:de:0183-09dgch6368

Veröffentlicht: 23. April 2009

© 2009 Hamel et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Jedes Jahr nehmen über 250 Chirurgen in Weiterbildung an einem sechstägigen internationalen Workshop für gastrointestinale Chirurgie (Viszeralchirurgie) in Davos (www.davoscourse.ch) teil. Diese werden von über 40 instruierenden Chirurgen in verschiedenen intestinalen Nahttechniken (surgical skills training) ausgebildet. Ein gutes Lehrumfeld ist (uns) wichtig und in grossem Masse von diesen Lehrpersonen abhängig. Beginnend im Jahre 2004 wurden alle Instruktoren von den Teilnehmern bewertet. Diese Bewertung wurde über 5 Jahre konsekutiv und in gleicher Weise durchgeführt (2004-2008).Ziel: Vorstellung eines Bewertungssystems für Instruktoren, die im surgical skills training involviert sind.

Material und Methoden: Alle Bewertungen über 5 konsekutive Jahre wurden eingeschlossen. Sechs Paramenter (“Presence”, “Teaching”, “Attitude”, “Communication”, “Benefit”, “recommendation as instructor”) wurden anhand einer visuellen Analogskala (VAS) beurteilt. Die Bewertungen der einzelnen Instruktoren wurden zusammengefasst und gemittelt. Diese einzelnen Werte und ein zusammenfassender Score wurden mit der ebenfalls gemittelten Weiterempfehlung des Instruktors durch die Teilnehmer verglichen und korrelliert. Statistik: Die Korrelation wurde mit einem nichtparametrischen Test geprüft (Spearman rank correlation). Signifikanzlevel: p= 0,05 (GraphPad InStat®, Version 3.06, GraphPad Software, Inc., San Diego, CA).

Ergebnisse: Insgesamt wurden 2.264 Bewertungen von 1216 Teilnehmern eingeschlossen. Von allen Bewertungen waren 2.141 positiv bezüglich der Weiterempfehlung des Instruktors (94,6%). Nur 133 Bewertungen fielen negativ aus (5,4 %). Alle Parameter zeigten eine signifikante Korrelation mit der Weiterempfehlung des Instruktors (Tabelle 1 [Tab. 1]), wobei der zusammenfasende “Total Score“ mit 0,6 die stärkste Korrelation zeigt.

Schlussfolgerung: Der zusammenfassende Score zeigt die beste Korrelation mit der Weiterempfehlung des Instruktors und kann damit als zuverlässiger Parameter gelten. Die Faktoren “Attitude”, “Teaching”, und “Communication” scheinen in absteigender Gewichtung entscheidend in der Gesamtbeurteilung der Instruktoren zu sein.