gms | German Medical Science

125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

22. - 25.04.2008, Berlin

Genexpressionsanalyse von mikrodisseziertem Stroma von duktalen Pankreaskarzinomen und chronischer Pankreatitis

Meeting Abstract

  • corresponding author R. Grützmann - Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Uniklinik Dresden, Dresden
  • B. Sipos - Institut für Pathologie, Universität Schleswig-Holstein, Kiel, Deutschland
  • O. Ammerpohl - Abteilung für Molekulare Onkologie, Universität Schleswig-Holstein, Kiel, Deutschland
  • H. Kalthoff - Abteilung für Molekulare Onkologie, Universität Schleswig-Holstein, Kiel, Deutschland
  • G. Klöppel - Institut für Pathologie, Universität Schleswig-Holstein, Kiel, Deutschland
  • H.K. Schackert - Abteilung für Chirurgische Forschung, Uniklinik Dresden, Dresden, Deutschland
  • CH. Pilarsky - Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Uniklinik Dresden, Dresden
  • H.D. Saeger - Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Uniklinik Dresden, Dresden

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 22.-25.04.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08dgch8845

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2008/08dgch332.shtml

Veröffentlicht: 16. April 2008

© 2008 Grützmann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Das duktale Pankreaskarzinom (PaCa) ist der achthäufigste maligne Tumor. Trotz des zunehmenden Wissens über molekularbiologische Grundlagen beim PaCa gibt es bisher keinen spezifischen diagnostischen Marker oder therapeutische Angriffspunkte, die zu einer Verbesserung der Prognose geführt haben.Es ist bekannt, dass das PaCa durch eine ausgeprägte stromale Gewebsreaktion gekennzeichnet ist.Es wird vermutet, dass diese eine wesentliche Rolle beim Pankreaskarzinom spielt.Die genaue Bedeutung des Stromas beim PaCa ist bisher nicht bekannt.Bisher existieren keine genomweiten Genexpressionsuntersuchungen des Stromas beim PaCa. Deshalb wollten wir die Genexpression von PaCa Stroma mit dem der chronischen Pankreatitis (CP) vergleichen.

Material und Methoden: Von 11 PaCa und 9 Geweben CP wurde das stromale Gewebekompartment manuell mikrodisseziert.Eine Mikrodissektion von normalem Pankreasgewebe ist aufgrund der geringen Zellularität nicht möglich.Die Gewebe wurden frisch im OP-Saal asserviert und schockgefroren.Die mRNA wurde extrahiert, mittels repetetiver in vitro Transkription amplifiziert und mit dem Affymetrix U133 GeneChip hybridisiert.Die Daten wurden normalisiert und die Signalintensitäten mit dem Programm dCHIP berechnet.Die differentiell exprimierten Gene wurden mit dem Programm SAM identifiziert (Fold change > 2, q-value < 5%).Einzelne Gene wurden mittels quantitativer RT-PCR validiert.Dazu wurde die aRNA aus der zweiten Runde der Amplifikation mit Random Primern in cDNA umgeschrieben.Diese cDNA wurde in einem Sybr-Green Assay zur Quantifizierung eingesetzt.Die differentielle Expression der Gene wurde durch die delta-cT-Methode mit beta-Aktin als „housekeeping-Kontrolle“ bestimmt.Zum Vergleich wurden Daten von Genexpressionsuntersuchungen aus der eigenen Arbeitsgruppe von mikrodissezierten normalen duktalen Epithelien und mikrodissezierter Tumorzellen von PaCa aus früheren Analysen mit der gleichen Methodik verwendet.Die Bestätigung der differentiellen Genexpression erfolgte zusätzlich mittels Immunhistochemie.

Ergebnisse: Es wurden 288 differentiell exprimierte Gene identifiziert.Von diesen waren im PaCa-Stroma gegenüber dem CP-Stroma 201 über- und 87 Gene herunterreguliert.Das hierarchische Clustern dieser Gene und der Genexpressionsprofile von mikrodissezierten PaCa Epithelien identifizierte ein Subset von PaCa Epithelien mit ähnlicher Genexpression wie dem des Tumorstromas.Die Annotation der 288 Gene führte zur Identifizierung von löslichen Faktoren des Wnt-Signalweges und von Matrixmetalloproteinasen, welche im Stroma von PaCa überexprimiert sind. Interessanterweise war der antiangiogenetische Faktor ADAMTS1 im PaCa-Stroma in unseren GenChip-Experimenten herunterexprimiert.Dies konnte mittels quantitativer RT-PCR bestätigt werden. Die differentielle Expression von CXCL14,SFRP1 und WNT5a wurde mittels Immunhistochemie bestätigt.Die WNT5a Expression in Fibroblasten wurde nach Kokultur mit einer PaCa Zellinie induziert.

Schlussfolgerung: Die genomweite Genexpressionsanalyse von mikrodisseziertem Stroma von PaCa und CP zeigte unterschiedliche Cluster differentiell exprimierter Gene. Vertiefende funktionelle Untersuchungen müssen die Bedeutung dieser Gene zeigen. Die Überexpression von WNT5a könnte zur starken desmoplastischen Reaktion beim PaCa beitragen. Weitere Analysen könnten zur Identifikation neuer molekularer diagnostischer Marker und neuen therapeutischen Angriffspunkten beim Pankreaskarzinom führen.