gms | German Medical Science

125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

22. - 25.04.2008, Berlin

Transthorakale en bloc-Ösophagektomie und Rekonstruktion durch hoch intrathorakale Ösophagogastrostomie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author A.H. Hölscher - Klinik und Poliklinik für Visceral- und Gefäßchirurgie der Universität zu Köln
  • W. Schröder - Klinik und Poliklinik für Visceral- und Gefäßchirurgie der Universität zu Köln
  • CH. Gutschow - Klinik und Poliklinik für Visceral- und Gefäßchirurgie der Universität zu Köln

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 22.-25.04.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08dgch9266

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2008/08dgch224.shtml

Veröffentlicht: 16. April 2008

© 2008 Hölscher et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Indidenz des Adenokarzinoms der Speiseröhre nimmt in den westlichen Industrienationen zu. Für die chirurgiche Therapie wird die transthorakale Ösophagektomie mit Zweifeld-Lymphadenektomie zunehemend bevorzugt, da sie onkologisch die bessere Alternative im Vergleich zum transmediastinalen Zugang darstellt.

Material und Methoden: In dem Video wird die Technik der rechts transthorakalen en bloc-Ösophagektomie beim Adenokarzinom im Barrett-Ösophagus präsentiert

Ergebnisse: Der Zugang stellt eine Inzision im 5. ICR rechts bei Linksseitenlagerung des Patienten dar. Die rechte Lunge hat bei dem Eingriff eine artifizielle Atelektase. Die einzelnen Schritte der Operation mit Präparation der Vena azygos und des Ductus thoracicus sowie kompletter Freidissektion der Aorta wird dargestellt. Die Ausräumung der verschiedenen Lymphknotenstationen einschließlich der Bifurkationslymphknoten und der Nervus laryngeus recurrens-Ketten ist zu sehen. Die Rekonstruktion erfolgt durch ein laparoskopisch vorbereitetes Mageninterponat, das durch den Hiatus in die rechte Pleurahöhle verlagert wird. Dabei wird zunächst eine Stapler-Anastomose hoch intrathorakal zwischen Magenfundus und Ösophagus mit dem 28er Zirkularstapler hergestellt und danach die kleine Kurvatur mit dem anhängenden Ösophagus über eine lange Klammernahtreihe abgetragen. Die Anastomose wird mit der Pleura im oberen Mediastinum gedeckt.

Schlussfolgerung: Das Video zeigt das Operationsverfahren der transthorakalen en-bloc Ösophagektomie für das Adenokarzinom der Speiseröhre.