gms | German Medical Science

123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

02. bis 05.05.2006, Berlin

„Fast-track“-Rehabilitation bei elektiven konventionellen Kolonresektionen auch ohne thorakale Periduralanalgesie?

Meeting Abstract

  • corresponding author W. Schwenk - Universitätsklinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • A. Bloch - Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • W. Raue - Universitätsklinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • R. Bergholz - Universitätsklinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • C. Langelotz - Universitätsklinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • C. Spies - Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte
  • J.M. Müller - Universitätsklinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Mitte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 02.-05.05.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dgch4831

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2006/06dgch130.shtml

Veröffentlicht: 2. Mai 2006

© 2006 Schwenk et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die thorakale Lokalanästhetika/Opioid-Periduralanalgesie (thPDA) wird als effektive Schmerztherapie und Prophylaxe des postoperativen Ileus heute als essentieller Bestandteil der multimodalen interdisziplnären „Fast-track“-Rehabilitation bei elektiven Kolonresektionen betrachtet.

Material und Methoden: 146 konsekutive Patienten die einer elektiven „Fast-track“-Kolonresektion unterzogen wurden, wurden prospektiv dokumentiert. Bei 25 Patienten (17%) erfolgte keine th PDA (Patientenablehnung, Kontraindikationen, technische Probleme, Katheterdislokation). Bei 121 Patienten wurde die thPDA durchgeführt. Die Daten der Rekonvaleszenz beider Gruppen wurden miteinander verglichen.

Ergebnisse: Die wesentlichen Ergebnisse werden in Tabelle 1 [Tab. 1] dargestellt.

Schlussfolgerung: „Fast-track“-Rehabilitation ist auch bei konventionellen Kolonresektionen ohne thorakale Periduralanalgesie möglich. Allerdings verzögert sich bei fehlender thPDA die postoperative Rekonvaleszenz aufgrund der höheren Schmerzen und der verlängerten Ileusdauer.