gms | German Medical Science

122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

05. bis 08.04.2005, München

Assoziation von erhöhter hTERT mRNA Expression mit Überleben beim nicht-kleinzelligen Bronchialcarcinom

Meeting Abstract

  • corresponding author R. Metzger - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln
  • E. Bollschweiler - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln
  • U. Warnecke-Eberz - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln
  • J. Brabender - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln
  • S.E. Baldus - Institut für Pathologie der Universität zu Köln
  • A.H. Hölscher - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln
  • P.M. Schneider - Klinik und Poliklinik für Gefäss- und Visceralchirurgie der Universität zu Köln

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 122. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 05.-08.04.2005. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2005. Doc05dgch3631

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgch2005/05dgch524.shtml

Veröffentlicht: 15. Juni 2005

© 2005 Metzger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung

Ziel der Studie war die Evaluation von humaner Telomerase Reverse Transcriptase (hTERT) mRNA Expression und Telomerase Aktivität als Prognosefaktoren beim nicht-kleinzelligen Bronchialcarcinom (NSCLC).

Material und Methoden

In 69 Gewebeproben von kurativ resezierten Patienten mit NSCLC wurden die Telomerase Aktivität durch TRAP-Assay und die Expression von hTERT mRNA durch quantitative real-time RT-PCR bestimmt. Zur Evaluation der prognostischen Relevanz bzw. Signifikanz dieser Parameter erfolgte der Vergleich mit klinischen Parametern, insbesondere dem Überleben.

Ergebnisse

hTERT mRNA Transcripts wurden bei 62 der 69 (89.9%) NSCLC-Proben nachgewiesen; 7 (10.1%) Tumoren waren negativ. Die Auftrennung der hTERT-Level in < 0.42 vs. ≥ 0.42 war mit der Prognose assoziiert und die Kaplan-Meier Überlebenskurve zeigte einen signifikanten Unterschied (log rank: p< 0.01) mit einer 5 Jahresüberlebensrate von 44.3% (± 7.1%) für niedrige im Vergleich zu 80% (± 8.9%) für hohe hTERT mRNA Expressionen. Eine niedrige hTERT Expression war signifikant häufiger bei Plattenepithelcarcinomen nachweisbar (p< 0.03). Telomerase Aktivität war weder mit dem Tumorstadium, Grading, histologischen Subtyp noch Überleben assoziiert.

Schlussfolgerung

Dies ist die erste Studie, die eine Assoziation von erhöhter hTERT mRNA Expression mit einem verbesserten 5-Jahresüberleben zeigt. Die verschiedenen histologischen Subtypen des NSCLC demonstrieren hierbei unterschiedliche Expressionsmuster. Bei den Untersuchungen war die Telomerase Aktivität - bestimmt durch TRAP-Assay - signifikant höher als die hTERT mRNA Expression, was auf deren posttranslationale Modifikation schließen lässt.