gms | German Medical Science

27. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2009)

14.01. bis 17.01.2009, Leogang, Österreich

Xenoderm als temporärer Hautersatz, Fallberichte

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • J. Suss - Kinderkrankenhaus Park Schönfeld, Kassel

DAV 2009. 27. Jahrestagung der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung. Leogang, Österreich, 14.-17.01.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09dav45

DOI: 10.3205/09dav45, URN: urn:nbn:de:0183-09dav454

Veröffentlicht: 19. März 2009

© 2009 Suss.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Bei oberflächlichen thermischen Verletzungen haben wir Xenoderm als temporären Hautersatz eingesetzt, ebenso zur Abdeckung von Spalthautentnahmestellen.

Unter Xenoderm kam es zu einem guten Abheilungsergenis.

Durch die Abdeckung der Wundbereiche waren die Verbandswechsel schmerzfrei für die Kinder. Eine langwierige offene Behandlung konnte verhindert werden.

Die Akzeptanz der Eltern für dieses Verfahren war sehr gut.

Das Xenoderm hat sich nach ca. 14 Tagen vollständig ohne Wundadhärenzen schmerzfrei entfernen lassen.