gms | German Medical Science

14. Workshop der gmds-Arbeitsgruppe "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin (CBT)" und des GMA-Ausschusses "Neue Medien"

Institut für Didaktik & Bildungsforschung im Gesundheitswesen (IDBG),
Private Universität Witten/Herdecke

16.04. - 17.04.2010, Witten

Kollaboratives Lernen, Lehren und Forschen mit Wikis im Kontext der Charité Universitätsmedizin Berlin

Collaborative learning, teaching and researching with wikis at the Charité University Medicine Berlin

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Kai Sostmann - Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
  • Sandra Buron - Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
  • Joachim Plener - Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
  • Manfred Gross - Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. Gesellschaft für Medizinische Ausbildung. 14. Workshop der gmds-Arbeitsgruppe "Computerunterstützte Lehr- und Lernsysteme in der Medizin (CBT)" und des GMA-Ausschusses "Neue Medien". Witten, 16.-17.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10cbt15

DOI: 10.3205/10cbt15, URN: urn:nbn:de:0183-10cbt157

Veröffentlicht: 13. April 2010

© 2010 Sostmann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Wikis und Blogs haben in den vergangenen Jahren einen zunehmenden Stellenwert für das kollaborative und dezentrale Wissensmanagement in der medizinischen Ausbildung und auch in wissenschaftlichen Arbeitsgruppen erlangt. Das Ziel dieser Arbeit ist die Einsatzmöglichkeiten von Wikis im Kontext des medizinischen Ausbildungs- und Forschungsumfeldes einer medizinischen Fakultät aufzuzeigen. Im Jahre 2007 wurde an der Charité Universitätsmedizin Berlin ein kommerzielles Wiki-System installiert. Ziel war die Integration des Systems in die bestehende Wissensmanagement-Strategie der Fakultät. Vorgestellt wird das Konzept zur Realisierung eines fakultätsweiten Umsetzung eines Wikiblog-Systems.

Methodik: Die Wikis der Fakultät wurden nach Kriterien der Fächerzuordnung kategorisiert und die Inhalte mit einer Kategorisierung nach Gewichtung der inhaltlichen Schwerpunkte geleistet. Mit dieser Systematik konnten die folgenden Kriterien heraus gearbeitet werden: Es existieren 109 Wikis an der Charité. Von diesen können 39 wissenschaftlichen Forschungsprojekten zugordnet werden. Die inhaltlichen Kriterien für den Einsatz der Wikis beziehen sich vor allem auf die Koordination und den Wissensaustausch der Mitglieder der Forschungsgruppen auf nationaler und internationaler Ebenen. Sie werden von verteilten Forschungsgruppen für die Koordination von Drittmittelprojekten eingesetzt, für die Erstellung von Publikationen und die Vermittlung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen. Des weiteren wurden Fragenbögen von internationalen Forschungsgruppen entwickelt und ausgewertet.

Diskussion: Wikis eignen sich in eng umschriebenen Szenarien für den Einsatz in der studentischen Ausbildung. Die Stärken dieser Kommunikationstechnologie liegen in den Einsatzfeldern der wissenschaftlichen Forschung. Es zeigt sich, dass wissenschaftliche Arbeit insbesondere für verteilte Arbeitsgruppen mit diesem Instrument koordiniert und ausgewertet werden kann.


Literatur

1.
Boulos MN, Maramba I, Wheeler S. Wikis, blogs and podcasts: a new generation of Web-based tools for virtual collaborative clinical practice and education. BMC Med Educ. 2006;15(6):41.
2.
Sandars J, Schroter S. Web 2.0 technologies for undergraduate and postgraduate medical education: an online survey. Postgrad Med J. 2007;83(986):759-62.
3.
Jalali A, Mioduszewski M, Gauthier M, Varpio L. Wiki use and challenges in undergraduate medical education. Med Educ. 2009;43(11):1117.