gms | German Medical Science

Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB)

23. bis 25.09.2008, Magdeburg

Web 2.0 in der Medizin – Werkzeug für attraktivere, effizientere OPL?

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Lambert Heller - TIB/UB Hannover

Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V.. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) 2008. Magdeburg, 23.-25.09.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08agmb11

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/agmb2008/08agmb11.shtml

Veröffentlicht: 16. September 2008

© 2008 Heller.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

In kaum einem anderen Wissensbereich ist der punktgenaue, umfassende und aktuelle Zugriff auf Informationen so wichtig wie in der Medizin. Daher überrascht es kaum, dass Medizininformatik und Medizinbibliothek immer wieder Vorreiter in der Popularisierung von Metadaten-Anwendungen, der Datenausgabe auf mobilen Endgeräten, der Verwendung von RSS-Feeds und anderem mehr waren.

Aber welche neuartigen Internet-Anwendungen sind heute (und demnächst) für die Endanwender wichtig? Welche davon können (auch) in der besonderen Situation einer OPL sinnvoll angeboten und vermittelt werden? Und last not least: Welche Werkzeuge und Konzepte erleichtern ganz konkret die eigene, bibliothekarische Tätigkeit? Letztlich soll es darum gehen, inwiefern neuartige Internet-Dienstleistungen die eigene OPL attraktiver machen können, ohne das Zeit- und Kosten-Budget durch komplizierte neue Produkte, Werbemaßnahmen o.ä. zu belasten.