gms | German Medical Science

GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung

Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

ISSN 1860-3572

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2012 in Aachen: Grenzen überschreiten – Medizinische Ausbildung international, interdisziplinär, interprofessional

Ankündigung Humanmedizin

Suche in Medline nach

GMS Z Med Ausbild 2012;29(1):Doc03

doi: 10.3205/zma000773, urn:nbn:de:0183-zma0007734

Dieses ist die Originalversion des Artikels.
Die übersetzte Version finden Sie unter: http://www.egms.de/en/journals/zma/2012-29/zma000773.shtml

Eingereicht: 17. Januar 2012
Überarbeitet: 19. Januar 2012
Angenommen: 12. Januar 2012
Veröffentlicht: 15. Februar 2012

© 2012 Backes.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Ankündigung

Aachen, 02.02.2012 – Die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) lädt zusammen mit der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen zu ihrer Jahrestagung vom 27. – 29. September 2012 im Universitätsklinikum Aachen ein. Unter dem Motto „Grenzen Überschreiten – Medizinische Ausbildung international, interdisziplinär, interprofessionell“ bildet die Veranstaltung eine Plattform, um sich über neue Möglichkeiten, Herausforderungen und Erkenntnisse in der medizinischen Ausbildung zu informieren und auszutauschen.

Die moderne Medizin zeigt einen zunehmenden Bedarf an einer interprofessionellen und interdisziplinären Zusammenarbeit in der Krankenversorgung. Dies spiegelt sich dementsprechend auch in neuen Ansätzen der Lehr-Lern-Konzepte wieder.

Die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) lädt zusammen mit der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen zu ihrer Jahrestagung vom 27. – 29. September 2012 im Universitätsklinikum Aachen ein. Unter dem Motto „Grenzen Überschreiten – Medizinische Ausbildung international, interdisziplinär, interprofessionell“ dient die Veranstaltung Ärzten und Studierenden aus der Humanmedizin ebenso wie Psychologen, Tier- und Zahnmedizinern, Pflege- und Rettungsdienstpersonal als Plattform, um sich über neue Möglichkeiten, interdisziplinäre und interprofessionelle Herausforderungen und Erkenntnisse in der medizinischen Ausbildung zu informieren und auszutauschen.

Das Themenspektrum ist aktuell und breit gefächert: Von Blended Learning bis zur Personal- und Organisationsentwicklung werden neue Forschungsthemen und Anwendungen im Programm beleuchtet.

Der Call für Abstracts hat begonnen und Interessierte können ihre Abstracts bis zum 13.4.2012 einreichen. Im Rahmen des Kongresses wird es moderierte Posterausstellungen geben.

Sponsoren und Aussteller haben die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen den ca. 600 erwarteten Teilnehmern zu präsentieren und können so wertvolle Kontakte knüpfen.

Nähere Information und Anmeldung unter http://www.gma2012.de

Über TEMA Technologie Marketing AG

Die TEMA Technologie Marketing AG mit Hauptsitz in Aachen wurde 1994 gegründet. Sie ist ein Marketingdienstleister für mittelständische, große und kleine Unternehmen sowie für Forschungsinstitutionen und Verbände. Kernkompetenzen sind Pressearbeit (Online/Offline), Werbung und Event Management. Alleinstellung ist die Konzentration auf Technologie und entsprechend ausgebildete Mitarbeiter sowie die Internationalität: Die zurzeit 85 Mitarbeiter an den Standorten Aachen, Berlin, Chicago, Dortmund, Stuttgart, Paris und Peking repräsentieren 15 Muttersprachen. Zu den Kunden der TEMA gehören die Dürr AG, Takeda Pharma , Mitsubishi Pharma Deutschland, Forschungszentrum Jülich, die DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Kieback&Peter, Echelon in USA und die TÜV Akademie. TEMA verlegt Fachzeitschriften, veranstaltet jährlich mehrere internationale Kongresse und Spezialmessen und fungiert als ausgelagerte Marketingabteilung von etwa 30 Unternehmen, überwiegend großen Mittelständlern. Weitere Informationen über TEMA: http://www.tema.de.


Interessenkonflikt

Die Autorin erklärt, das sie keinen Interessenkonflikt im Zusammenhang mit diesem Artikel hat.